Zwischen zwei Wandsystempfosten kann eine handelsübliche Türe in Standardbreite und -Höhe eingebaut oder ein Rolltor eingesetzt werden. Weiterhin bieten wir individuell angepasste Türen und Tore aus Glas, Aluminium und auch in der Optik eines Wandelementes an. Einige Beispiele dazu finden Sie in unserer Bildergalerie Türen und Tore.

Modulare-Wandsysteme-Tuere-im-Sichtschutz-Variante-1-eingebaut

 

 

 

Eine Türe mit Alurahmen und Füllung Wandelement.

Der Alurahmen wird in der gleichen Farbe pulverbeschichtet, wie auch die Pfosten und die Wandelementfüllung in der gleichen Farbe wie die Wände verputzt.

Breite und Höhe sind weitestgehend individuell anzupassen.

 

 

 

Modulare-Wandsysteme-Nebeneingangstuere-mit-umlaufender-Zarge

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier eine Nebeneingangstüre, mit 198 cm Höhe 98 cm Breite und umlaufender Zarge.

Die obere Wandabdeckung verdeckt die Zarge über der Türe.

Hierbei ist eine Mindesthöhe von 2 m beim Wandsystem nötig.

 

 

 

 

 

Modulare-Wandsysteme-mit-eingebauter-Milchglastuere

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine ESG-Glastüre, in 1,50 m Höhe, mit zwei Pfosten

auf einer gestehenden Betonmauer aufgesetzt.

Die obere Abdeckung kann hier natürlich nicht über der

Türe angebracht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Modulare-Wandsysteme-ESGlastre-im-Detail

 

 

 

 

 

 

Eine ESG-Glastüre, in 2,00 m Höhe, mit zwei Pfosten

und darüber verlaufender Abdeckung mit einem Stück

Wandelement als Sturz, da die restliche Wand 2,20 m hoch ist.